kaninchen

Grundstzliche Tipps

Was Kaninchen unbedingt brauchen, um glcklich zu sein

1.
Einen Partner: Kaninchen sind sehr soziale Tiere, die in der Natur in grossen Kolonien leben. Ein Kaninchen muss deshalb mindestens einen, besser aber mehrere Partner haben, mit denen es kuscheln, herumtoben und einfach interagieren kann. Kein Ersatz sind Meerschweinchen oder andere Nagetiere und schon gar nicht der Mensch.
2.
Viel Platz: Kaninchen haben einen grossen Bewegungsdrang. Sie mssen die Mglichkeit haben, sich jederzeit frei zu bewegen. Ein Gehege muss deshalb gross genug sein, dass die Kaninchen hoppeln, Haken schlagen und Luftsprnge machen knnen. Ein Kfig ist vllig ungeeignet. Bessere Vorschlge fr Gehege sind in Haltung dargestellt. Zu wenig Platz kann beim Kaninchen zu Verhaltensstrungen fhren wie Bissigkeit, Nagen an den Gitterstben des Kfigs oder stndiges Streiten mit dem Partner, was zu schlimmen Verletzungen fhren kann.
Was Kaninchen sonst noch lieben:
1.
Verschiedene Unterschlpfe, in denen sie sich verstecken knnen: Kaninchen sind Hhlenbewohner, die in der Natur Lcher graben. Sie sind zudem Fluchttiere, die die Mglichkeit haben mssen, sich jederzeit zurckzuziehen. Geeignet sind Htten, hohle Baumstmme oder einfach mit dichten Zweigen abgeschirmte Ecken der Kreativitt sind keine Grenzen gesetzt.
2.
Nagematerial: Dieses ist zum einen wichtig, weil die Zhne von Kaninchen stndig nachwachsen und durch die Nagettigkeit auf natrliche Weise kurz gehalten werden (zu lange Zhne mssen vom Tierarzt abgeschliffen werden kein angenehmes Erlebnis fr das Tier!). Zum anderen liefern Nagematerialien eine Beschftigung fr die Kaninchen, sie sind dann weniger umtriebig und weniger aggressiv. Geeignet sind ste aus dem Wald von Haselnussstruchern, Buchen, Ahorn, Obstbumen oder anderen ungiftigen Laubbumen. Besonders im Winter sind zudem Rottannenste geeignet. Vermieden werden mssen Zweige von Eibe oder Thuja und anderen giftigen Bumen.
3.
Eine Mglichkeit zu Graben: In der Natur graben Wildkaninchen unterirdische Hhlensysteme. Dieser Instinkt ist auch den Hauskaninchen angeboren. Sie sollten deshalb auf Naturboden im Garten wohnen knnen (siehe Haltung). Ist dies nicht mglich, muss ihnen eine Kiste mit Rindeneinstreu (z.B. WoodMix) oder Erde (ungedngt) zur Verfgung gestellt werden, wo sie drin graben knnen.


4.
Einige Kaninchen mgen es, gestreichelt zu werden: Die Betonung liegt auf einige, weil Kaninchen definitiv keine typischen Kuscheltiere sind. Sie sehen zwar aus wie ssse Stofftiere, doch nicht alle mchten auch so behandelt werden. Es gibt Kaninchen, die zutraulich wie ein Hund werden und es sehr geniessen, wenn man sie streichelt. Am liebsten in ihrer eigenen Umgebung, aber diese Kaninchen kann man auch gut mal auf den Arm nehmen. Als Zeichen der Zuneigung lecken sie einem (wie auch einander) das Gesicht oder die Hnde. Andere Kaninchen bleiben ihr Leben lang scheu. Auch wenn sie einem grundstzlich vertrauen und einen kennen, haben sie Angst, wenn man sie auf den Arm nimmt. Sie zappeln dann nervs, atmen schnell oder warten in einer Art Schreckstarre, bis das Ganze vorbei ist. Man sollte das Kaninchen dann in Ruhe lassen und die Zrtlichkeiten seinem Partner berlassen. Denn von diesem wird es sie garantiert geniessen.
Was Kaninchen hassen:
1. Gejagt oder erschreckt werden.

2. Eingefangen werden.

3. Aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen werden.

4. Raubtiere (Kaninchen und Katzen z.B. knnen sich zwar aneinander gewhnen, Vorsicht bleibt aber geboten, denn der Raubtierinstinkt der Katze ist nicht zu unterschtzen).

Haltung



Die Haltung von Kaninchen erfordert Verantwortung und Zeit. Kaninchen sind nur mit Untersttzung eines Erwachsenen geeignete Tiere fr Kinder. Sie sind scheu, und - wenn man sie tiergerecht halten will - ziemlich aufwendig.

Kaninchen brauchen sehr viel Platz. Sie mssen stndig die Mglichkeit haben, herumzuhoppeln, Haken zu schlagen und Luftsprnge zu machen. Es reicht bei weitem nicht, sie tglich ein paar Mal im Wohnzimmer herumspringen zu lassen, um sie nachher wieder in einen Kfig zu stecken. Zu wenig Bewegungsmglichkeiten knnen schnell zu Aggressivitt, Bissigkeit und anderen ernsthaften Verhaltensstrungen fhren. Kaninchen brauchen deshalb ein Gehege, das mindestens 6 m2 gross ist. Je mehr Kaninchen man hlt, desto grsser muss das Gehege sein.

Im Freien
Kaninchen sollten wenn mglich im Freien gehalten werden. Wichtige Bedingungen wie Graben, herumtoben etc. sind nur dort mglich. Ideal sind deshalb grosse Gehege von mindestens 6 m2. Sie mssen rundum ein- und ausbruchsicher sein (Kaninchen knnen sich nach aussen graben) und eine wetterfeste Htte enthalten. In ungeschtzte Bereiche drfen sie nur unter Aufsicht gelassen werden. Kaninchenstlle, wie sie typischerweise fr Zuchtkaninchen verwendet werden, sind viel zu klein und deshalb tierqulerisch. Das Gehege sollte zudem zumindest teilweise im Schatten stehen, da Kaninchen die Hitze sehr schlecht ertragen.
Besser ertragen sie die Klte und knnen auch im Winter draussen sein. Es muss aber eine wetterfeste Htte zur Verfgung gestellt werden.
Die Nagerstation in Obfelden www.nagerstation.ch verkauft ideale Gehege und Htten. Diese lassen sich aber auch gut selbst bauen. Tipps dazu gebe ich gerne ber E-Mail Adresse

 
Innenhaltung

Ist eine Haltung im Freien nicht mglich, gibt es verschiedene Ersatzlsungen. Kaninchen knnen auf dem Balkon gehalten werden, der jedoch nicht auf der Sdseite des Hauses sein darf, weil es dort im Sommer zu heiss wird. Auch auf dem Balkon mssen die Kaninchen eine grosse Flche (6 m2), eine wetterfeste Htte und ein gut strukturiertes Gehege zur Verfgung haben. Der Balkon muss zudem vor Feinden (z.B. Katzen) abgeschirmt werden.

Fr die Haltung in einer Wohnung gilt dasselbe. Kfige stehen ausser Frage. Sie sind viel zu klein und zu tief. Die Kaninchen haben keine Mglichkeit, sich frei zu bewegen, und oft fhrt eine solche Haltung zu Streitigkeiten und Kmpfen zwischen den Kaninchen, die zu ernsthaften Verletzungen fhren knnen.
Will man Kaninchen in der Wohnung halten, gibt es deshalb nur zwei Mglichkeiten. Eine Mglichkeit besteht darin, einen Teil eines hellen Raumes (ca. 6 m2) abzutrennen und ihn zum Kaninchengehege zu machen. Der Boden muss dann zum Schutz mit einem dicken Plastik abgedeckt werden. Darber kommt eine Schicht Stroh, das jede Woche ausgewechselt wird. Die Kaninchen werden sehr schnell entscheiden, wo sie ihre Toilette haben wollen und ihr Geschft dann immer an der selben Stelle machen. An dieser Stelle, kann der Boden mit Rindeneinstreu (z.B. WoodMix) bedeckt werden, die den Geruch bindet und die Feuchtigkeit aufsaugt. Die Rinde muss alle 1-2 Tage ausgewechselt werden. Kaninchen sind sehr saubere Tiere, die keinen ausgeprgten Krpergeruch haben. Wenn die Einstreu regelmssig ausgewechselt wird, riecht es trotz des grosszgigen Innengeheges im Zimmer nicht unangenehmer als wenn man einen Hund oder ein anderes Tier hlt.

Die zweite Mglichkeit besteht darin, die Kaninchen frei in einem Zimmer herumhoppeln zu lassen und nur in eine Ecke ein offenes Vivarium stellen (erhltlich bei der Nagestation). Da Kaninchen sehr saubere Tiere sind und immer dieselbe Ecke als Toilette benutzen, werden sie nicht auf den ganzen Boden machen. Das Vivarium dient als Futter- und Schlafecke. Der Nachteil bei dieser Haltung ist, dass smtliche potentiellen Gefahren beseitigt werden mssen, d.h. Kabel, spitze Gegenstnde etc. Zudem knnen Kaninchen sehr hoch springen. Es kann deshalb vorkommen, dass sie auf einen Tisch springen.

 
 
 
 
 
 
 
 


Angorakaninchen
Hier noch ein Wort zu Angorakaninchen. Diese haben das unfaire Schicksal, dass man ihnen lange Haare gezchtet hat, die nichts bringen. Sie verkleben und verknoten sich schnell und allerlei Dreck bleibt daran hngen. Das Kaninchen kann sich zudem nicht gut putzen und nicht so gut bewegen. Das Kaninchen tglich zu brsten kann das Verknoten der Haare zwar teilweise verhindern, ist aber fr das scheue Tier oft eine Qual. Hufig gibt es dann trotzdem Knoten und als Lsung bleibt nur, das Kaninchen beim Tierarzt unter Narkose scheren zu lassen.
Um das zu verhindern, gibt es nur eine Lsung: Dem Kaninchen mssen alle drei bis vier Wochen die Haare geschnitten werden. Dies macht man am besten zu zweit. Eine Person hlt das Kaninchen auf dem Schoss gut fest, die andere schneidet mit einer gut geschliffenen Schere die Haare auf eine Lnge von ca. 1cm (im Winter etwas weniger kurz). Dabei muss man sehr vorsichtig sein, um mit der Schere nicht in die Haut, die Ohren oder die Augen zu gelangen. Wenn das Kaninchen nervs ist, macht es nmlich oft unvorhersehbare Bewegungen. Die ganze Tortur ist bestimmt nicht toll fr das Kaninchen, aber es gewhnt sich mit der Zeit daran, und es ist auf jeden Fall besser, als das Tier zweimal pro Jahr beim Tierarzt unter Narkose scheren zu lassen. Durch das Haareschneiden hat das Kaninchen stndig eine Felllnge, die es ihm erlaubt, sich normal zu putzen und zu bewegen.
brigens: noch besser wre, keine Angorakaninchen mehr zu kaufen, damit diese sinnlose Zucht nicht weiter untersttzt wird.

 


   
   

Ernhrung




Die wichtigste Grundnahrung fr Kaninchen ist Heu. Es muss stndig zur Verfgung stehen, weil es die Verdauung reguliert. Auch Wasser muss immer vorhanden sein. Dieses wird am besten in einem offenen Tongefss auf eine kleine Erhhung gestellt (verhindert die Verschmutzung). Trinkflaschen sind unnatrlich und geben das Wasser nur tropfenweise ab.

Ein idealer Ftterungsplan sieht wie folgt aus:

Morgens viel frisches Heu, frisches Wasser
Mittags Grnfutter, z.B. Karotten, Apfel, Fenchel, Kruter oder Lwenzahn
Abends Krnerfutter
Zudem tagsber ste als Nagematerialien

Morgens sollte zuerst viel Heu und noch kein Grnfutter verabreicht werden, da einige Kaninchen sonst Durchfall bekommen kann. Ist eine Ftterung am Mittag nicht mglich, sollte in diesem Fall das Grnfutter lieber erst abends gegeben werden.

ste aus dem Wald sind als Nagematerialien besser geeignet als knstlich hergestellte Knabberstangen aus dem Laden. Sie dienen nicht nur der natrlichen Abstumpfung der Zhne, sondern auch einer sinnvollen Beschftigung.

Probleme



Problem: Die Kaninchen vertragen sich nicht. Sie gehen aufeinander los und liefern sich gefhrliche Kmpfe.

Ursache: Zu wenig Platz. Kaninchen sind Tiere mit einem komplizierten Sozialverhalten. Sie brauchen Zeit, sich aneinander zu gewhnen. Besonders bei Jungtieren ist es oft normal, dass sie kmpfen, um die Rangordnung zu bestimmen. Damit die Kmpfe aber nicht in schlimmen Verletzungen enden, brauchen die Tiere genug Platz, um dem anderen auszuweichen und sich zurckzuziehen. In einem Kfig ist dies nicht mglich.

Lsung: Trennung ist die falsche Lsung. Richtig ist, den Kaninchen ein grosses, neutrales Gehege zur Verfgung zu stellen, das verschiedene Schlupfwinkel als Rckzugsmglichkeiten hat. Die Kaninchen werden anfangs wieder aufeinander losgehen, doch haben sie nun die Mglichkeit, auszuweichen. Ist erst einmal klar, wer der Boss sein wird, sind die Kaninchen wieder ein Herz und eine Seele.

Problem: Durchfall.

Ursache: Durchfall kann viele Ursachen haben: falsche Ernhrung, Stress, Wrmer.

Lsung: Besteht das Problem in der Ernhrung, kann fr eine Weile auf Grnzeug verzichtet werden. Es wird dafr mehr frisches Heu von guter Qualitt verabreicht. Auch schlechte Qualitt von Heu, d.h. Heu, das gelb oder braun anstatt grn ist, kann zu Durchfall fhren. Man holt deshalb Stroh und Heu am besten beim Bauer (ist auch viel billiger!). pfel und ste aus dem Wald scheinen die Verdauung zu regulieren und knnen bei Durchfall auch helfen.

Ist Stress die Ursache, muss er vermindert werden. In einer Anpassungsphase mit Kmpfen, kann Durchfall normal sein. Wenn die Anpassung klar ist, geht der Durchfall automatisch vorbei. Ist der Stress auf schlechte Haltungsbedingungen zurckzufhren, mssen diese verbessert werden.

Hat das Tier Wrmer, muss es zu einer Behandlung zum Tierarzt gebracht werden.

Problem: Chronische Erkltung.

Ursache: Zu diesem Problem ein persnliches Beispiel. Meine Kaninchen erklteten sich in ihrem ersten Herbst. Im Innengehege gab es Durchzug. Darauf habe ich das Gehege besser abgeschirmt, um weiteren Durchzug zu verhindern. Nach erfolgloser Behandlung mit Antibiotika durch den Tierarzt habe ich ihnen fast tglich Vitamintropfen verabreicht. Doch nichts hat gentzt; sie blieben den ganzen Winter ber erkltet. Im Frhling durften sie dann zum ersten Mal ins neu gebaute Aussengehege. Die Erkltung verschwand innert krzester Zeit. Im folgenden Herbst war ich zuerst etwas besorgt, ob sie sich draussen wieder erklten wrden. Doch sie waren den ganzen Winter ber draussen, haben im Schnee getobt und bei eisigen Temperaturen gefroren und waren trotzdem gesund wie nie zuvor. Der einzige Nebeneffekt vom Winter draussen: das Fell wurde viel dichter.

Lsung: Frische Luft (aber kein Durchzug!), Verlegung in ein Aussengehege. Waren die Kaninchen zuvor noch nie draussen, sollten sie aber im Frhling oder Sommer nach draussen verlegt werden, weil die Aussenverlegung im Winter zu krass wre.

Problem: Extreme Hitze oder extreme Klte.

Lsung: Extreme Hitze ist fr Kaninchen ziemlich unangenehm. Sie knnen nicht schwitzen oder hecheln und so kann es leicht zu einem Hitzestau im Krper kommen. Um einen Hitzschlag zu vermeiden, mssen Kaninchen im Sommer unbedingt einen luftigen Schattenplatz haben. Bei extremen Temperaturen empfiehlt es sich zustzlich, die Kaninchen nass zu spritzen, damit die Hitze besser verdampfen kann. Am besten mit einem Wasserspray fr Zimmerpflanzen oder mit der Hand.
Extreme Klte ist weniger ein Problem. Die wetterfeste Htte muss aber aus dickem Holz (mindestens 2 cm) gebaut, gut mit Heu ausgelegt und gross genug sein, dass alle Kaninchen gleichzeitig darin liegen knnen.

Problem: Das Kaninchen baut ein Nest und reisst sich Haare am Krper aus.

Ursache: Weibliche Kaninchen durchlaufen manchmal eine Scheintrchtigkeit. Diese ist hormonell bedingt und fhrt dazu, dass das Kaninchen das Verhalten eines Schwangeren zeigt. Es baut ein Nest fr die vermeintlichen Jungen und polstert es mit den eigenen Haaren.

Lsung: Das Problem besteht v.a. bei Innenhaltung. Oft lst es sich von alleine, wenn das Kaninchen lter wird. Wenn das Verhalten aber ber lngere Zeit immer wiederkehrt, kann eine Kastration helfen. Kastrierte Weibchen sind ruhiger und friedlicher.

Typische Irrtmer in Bezug auf Kaninchen

1. Kaninchen sind Kuscheltiere.

Nicht alle Kaninchen mgen es, mit dem Menschen zu kuscheln. Es gibt Kaninchen, die zutraulich wie ein Hund werden und es sehr geniessen, wenn man sie streichelt. Am liebsten in ihrer eigenen Umgebung, aber diese Kaninchen kann man auch gut mal auf den Arm nehmen. Andere Kaninchen bleiben ihr Leben lang scheu. Auch wenn sie einem grundstzlich vertrauen und einen kennen, haben sie Angst, wenn man sie auf den Arm nimmt. Sie zappeln dann nervs, atmen schnell oder warten in einer Art Schreckstarre, bis das Ganze vorbei ist. Man sollte das Kaninchen dann in Ruhe lassen und die Zrtlichkeiten seinem Partner berlassen. Denn von diesem wird es sie garantiert geniessen.

2. Kaninchen sind geeignete Tiere fr Kinder.

Kaninchen sind keine einfachen Tiere. Sie haben komplexe Verhaltensmuster und brauchen viel Zuwendung. Nur mit Verantwortungsgefhl und Zeit kann man ihnen ein tiergerechtes Leben ermglichen. Das Ausmisten des Geheges nimmt Zeit in Anspruch und fr gewisse Dinge wie z.B. Ngelschneiden etc. braucht es einen Erwachsenen.

3. Kaninchen sind praktische Tiere, da man sie in einem Kfig halten kann.

Kaninchen brauchen viel Platz, da sie einen grossen Bewegungsdrang haben. Kfige sind zu klein und fhren dazu, dass das Kaninchen gestrt wird.

4. Kaninchen sind dumm.

Kaninchen gehren zwar nicht zu den intelligentesten Lebewesen, aber sie sind durchaus lernfhig. Sie lernen schnell, was sie drfen und was nicht, und versuchen mit kleinen Tricks, einen zu berlisten, um etwas zu erreichen. Mit viel Geduld kann man ihnen sogar kleine Kunststcke beibringen, wie z.B. auf Befehl herzukommen, auf den Schoss zu springen oder Mnnchen zu machen.



5. Kaninchen haben keinen Bezug zum Menschen.

Viele Leute halten Kaninchen fr unpersnliche Tiere, die keine persnliche Beziehung zum Menschen aufbauen knnen. In Wirklichkeit lernen sie sehr schnell, wer sie fttert und pflegt. Sie erkennen Menschen an ihrer Stimme und am Geruch. Wenn sie einem Menschen vollstndig vertrauen, knnen sie wie kleine Hunde werden, die ihrem Herrchen nachlaufen, ihn begrssen, wenn er nach Hause kommt und ihm ihre Zuneigung zeigen (Kaninchen lecken einem das Gesicht oder die Hnde, wenn sie einen gern haben).

 

 

Krankheiten


 

Die hufigsten Krankheiten

ber Kaninchenkrankheiten knnte man ganze Bcher schreiben - wir haben aber versucht hier die wichtigsten und am hufigsten vorkommenden Erkrankungen aufzuzeigen. Wir mchten aber darauf hinweisen, dass wir die Diagnose oder Festlegung der Behandlung durch einen Tierarzt nicht ersetzen knnen. Einen Tierarzt aufzusuchen bedeutet nicht gleich mit einer medikamentsen Behandlung zu beginnen. Viele Tierrzte geben Tipps wie mit Heilkrutern, Bachblten oder einfachen Hausmitteln geholfen werden kann.

Um im Krankheitsfall dem Tierarzt ein mglich exaktes Bild geben zu knnen, solltest du die Gewohnheiten deines Tieres in gesundem Zustand ausreichend kennen - dies beginnt beim tglichen Verhalten, geht ber Fressverhalten bis zur Verdauung und besonderen Eigenheiten deines Tieres.

Als vorrangig wichtig erachten wir die Manahmen zur Vorbeugung und die wichtigsten Erkennungszeichen bei Krankheit. Vor allem wenn du mehrere Tiere hltst ist die Frherkennung oft fr den restlichen Bestand berlebenswichtig.

Kaninchenkrankheiten vorbeugen:

  • Regelmige Reinigung des Kfigs
  • Zugluft vermeiden
  • Regelmige Kontrolle der Zhne, Augen, Krallen und Geschlechtsteile
  • Richtige Fellpflege
  • Ausgewogene und artgerechte Ernhrung
  • Impfungen

 

Krankheit Symptome Behandlung
blind
Myxomatose (auch Kaninchenpest)
wird hauptschlich durch Flhe und Stechmcken bertragen; tritt vorallem bei Wildkaninchen seuchenartig auf jedoch auch bei Hauskaninchen
Beginnt meist mit einem Befall der Schleimhute sowie Schwellungen im Kopf- und Genitalbereich Hohe Verluste bei akutem Verlauf; infizierte Tiere mssen sofort von dem restlichen Bestand getrennt werden; eine vorbeugende Schutzimpfung (2xjhrlich im Frhling und Herbst) ist zu empfehlen.
blind
RHD Rabbit Haemorrhagic Disease
tritt vorallem bei Wildkaninchen seuchenartig auf jedoch auch bei Hauskaninchen; Virus-Infektion
Die Ansteckung erfolgt von Tier zu Tier, aber auch ber Futternapf, Wasserflasche, Einstreu, Futter usw. Die Symptome sind Appetitlosigkeit, Atembeschwerden, Fieber, blutiger Nasenfluss Die Erkrankung kann binnen Stunden zum Tod fhren. Vorbeugende Schutzimpfung aber der 4. Lebenswoche
blind
Kokzidiose
Die Kokzidiose ist in vielen Kaninchenbestnden vorhanden und betroffen sind meist Jungtiere.
Schwache Infektionen knnen ohne Auftreten von Krankheitszeichen ausheilen. Bei strkeren Infektionen kann es nach mehrtgiger Krankheit zum Tod kommen. Die Infektion erfolgt durch Aufnahme von kleinsten Urlebewesen mit dem Futter und verursacht schwere Durchflle. Medikamentse Behandlung bei frhzeitiger Erkennung
blind
Trommelsucht (akute Magenblhung Tympanie)
Gasbildung im Magen durch Futtergrung besonders nach Aufnahme von feuchtem erhitztem Grnfutter
Trommelartige Blhung des Magens, Vorwlbung in den Brustraum, Atemnot Heu-Wasser Dit; Eingabe grungshemmender Mittel, Aktivierung des Kreislaufs, Bewegung, bei sehr schweren Fllen versuchsweise Ableitung der Magengase ber Schlundsonde
blind
Magenverstopfung
Bildung von Ballen unverdaulicher faserreicher Stoffe aus Haaren, Trockengrasstengeln usw. im Magen
Fressunlust, Trgheit, Gewichtsabnahme, Unruhe, verminderter Kotabsatz Vorbeugung ist wichtig: regelmssiges Brsten von Langhaarkaninchen und Schur bei Angorakaninchen; meist Zwangsernhrung und Bauchmassageen verdauungsfrdernde Mittel
blind
Enterocolitis Erfahrungbericht aus Deutschland  
blind
Durchflle Durchfall gehrt zu den hufigsten Symptomen bei Kaninchen und mitunter zu einem der am schwersten einzuordnenden. Die Ursachen knnen vielseitig sein und reichen von falschem Futter bis hin zu einer ernsthaften Erkrankung. Sobald der Durchfall bemerkt wird auf Heu-Wasser-Dit umsteigen; wenn noch andere Symptome vorhanden sind gleich den Tierarzt aufsuchen statt Wasser kann dem Tier auch verdnnter Fencheltee (ich hab beste Erfahrungen mit Fencheltee mit naturtrbem Apfelsaft gemacht) angeboten werden. Sollte der Durchfall trotz Dit anhalten oder hufig auftreten ist ungedingt ein Tierarzt zu konsultieren.
blind
Pilzinfektionen
Diese knnen durch mangelnde Hygiene oder durch andere Tiere bertragen werden
Hautrtungen und kahle Stellen sind die ersten Anzeichen Behandlung durch den Tierarzt
blind
Ansteckender Schnupfen
man nimmt an, dass primr eine Virusinfektion vorliegt, die die Schleimhute der Atemwege schdigt, so dass sich bakterielle Infektionstrger (Pasteurellen, Bordetellen, Hmophilus, Mycoplasmen) festsetzen knnen, wodurch es zu einem schweren Krankheitsverlauf kommt.
Leichtgradiger Schnupfen, bald schleimiger bis eitriger Nasenausfluss mit Atemnot. Niesen, Husten, Komplikationen in Form von Mittelohrentzndung mit Schiefhalten des Kopfes oder Drehbewegungen. Sulfonamide oder Antibiotika. Vorgngig der Behandlung ist aber im Labor die urschliche Bakterienart zu bestimmen und im Resistenztest zu prfen. Untersttzende Wirkung haben Dampfbder (Inhalieren mit Ksepappeltee), Rotlichtbestrahlung, Vitaminprperate

 

Krankheiten, die eher selten auftreten

Krankheit Symptome Behandlung
blind
Toxoplasmose ausfhrlicher Bericht bei rechtzeitiger Erkennung mglich

 

 

 

Kaninchen

Hier findest Du Anhaltspunkte ob und welches Kaninchen fr Dich geeignet ist.
Die ist nur eine kleine Auswahl der wichtigsten Kaninchenrassen und ihre mglichen Farben. Neben genauen Rassebeschreibungen siehst Du  jeweils ein Foto des beschriebenen Kaninchens. Es gibt unzhlige Farbvarianten die bereits anerkannt sind, aber auch einige noch nicht anerkannte Farbschlge. Wir bitten hier um etwas Geduld, auch diese werden in unseren Kaninchenseiten aufgenommen.

Farbenzwerge

Farbenzwerg Blau

Farbenzwerg Chinchilla

Farbenzwerg Havanna

Farbenzwerg Japaner

Farbenzwerg Rot

 Farbenzwerg Perlfeh

Farbenzwerg Schwarz

Farbenzwerg Widlfarben

 Farbenzwerg Blau Loh

Farbenzwerg Braun Loh

 Farbenzwerg Schwarz Loh

Farbenzwerg Marder Blau

Farbenzwerg Marder Braun

Farbenzwerg Marder Siam

Farbenzwerg Wei Grannen-Blau

 Farbenzwerg Wei Grannen-Schwarz

Farbenzwerg Russe Blau-Wei

FarbenzwergRuss e Schwarz-Wei

Farbenzwerg Thringer Gemsfarbig

Derzeit noch nicht anerkannte Farbschlge sind :

Farbenzwerg Blau Loh

Farbenzwerg Braun-Loh

Farbenzwerg-Japa ner

Farbenzwerg-Jamor a

Farbenzwerg-L oh

Farbenzwerg Jamora Zebrafarben

Farbenzwerg Japaner Gelb

 Farbenzwerg Schwarz-Loh

Lwenmhnen alle Farben

Lwenmhnenkanin chen

Hermelinkaninc hen

Hermelinkaninchen

Russe

Russe blau wei

Thringer

Tringer

Widderzwerge alle Farben

Widderzwerg

Hier gelangt Ihr zu den Hauptseiten von tierfreund.de

 

 

 

 

Such und Find
zur Zeit in berarbeitung

Termine
Tips fr Veranstaltungen (Katzen-, Hundeausstellungen uvm.)

Aktuell
Auf dieses Seiten sucht die Redaktion immer die Hilfe unserer Tierfreunde

Newsletter
Wenn Ihr immer ber Tierfreund informiert sein wollt, knnte Ihr Euch hier eintragen und bekommt dann in unregelmigen Abstnden Post von uns. Immer dann, wenn es etwas NEUES gibt.

 

 

 

 

 

 

 

Wissenschaft:
Wie wurde aus einem Wolf ein Haushund??? Diese und andere Fragen bekommt Ihr hier beantwortet.

Tierarten
Auf diesen Seiten stehen nicht nur Rassebeschrei bungen der Tiere, sondern auch Infos welche Krankheiten ein Tier bekommen kann, was man dagegen tut, Anschriften von Zchtern, Vereinen uvm.

Tiere Privat
Hier sind Bilder von Privatpersonen und Ihren Tieren zu finden. Lustige Geschichten was die Menschen mit Ihren Tieren so alles erlebt haben .

rzte/Tierkli niken
Leider knnen auch die Tiere krank werden, daher haben wir hinter dieser Tre eine Menge Tierrzte, Heilpraktiker, Tierpsychologe n. Therapievorsch lge, wenn ein Tier mal krank ist.

Tierschutz
Uns alle geht der Tierschutz an. Viele Informationen zu diesem Thema, Tierschutzeinri chtungen und Aktionen um den Tierschutz

Im Online-Shop kann man nach Bchern, Futter fr Haustiere suchen. Demnchst wird es hier aber noch voller und wir bieten noch MEHR Mglichkeiten fr einen Einkauf per Internet. Bitte etwas Geduld

Gstebuch
Wenn Ihr Kritik, oder Lob fr uns habt, knnte Ihr dies gerne in unserem Gstebuch schreiben. Fr Tips sind wir auch immer sehr dankbar.

 

 

Kaninchen

Kaninchen und echte Hasen und Pfeifhasen gehren NICHT zu der Familie der Nagetiere. Sie besitzen zwar stndig nachwachsende Schneidezhne unterscheiden sich aber dadurch, das sie beim Fressen die Pfoten nicht zur Hilfe nehmen, auerdem weichen die Bluteiweizusammensetzungen von einander ab, sie strecken sich anders und es gibt Unterschiede bei der Kaumuskulatur. Hasen und Kaninchen gehren zu der Ordnung der Hasentiere (Lagomorpha). Zu welcher nchstverwandten Tiergruppe diese Tiere gehren, darber sind sich die Zoologen nicht 100 %ig einig.

berordnung: Nager
Ordnung: Hasentiere
Familie: Pfeifhasen
Familie: Hasen
Gattung: Hasen
Gattung: Kaninchen berordnung: Nager
Ordnung: Nagetiere
Unterordnung: Stachelschweinverwandte
berfamilie: Meerschweinchenartige
Familie: eigentliche Meerschweinchen Familie: Wasserschweine
Familie: Agutis

Der richtige Standort

Das Kaninchen soll sich keinen Sonnenstich holen, deshalb ist eher ein dunklerer Standort gegenber der prallen Sonne zu empfehlen. Ein Kinder- oder Wohnzimmer eignet sich nicht fr den Kfig, sondern ein ruhigeres Zimmer, denn stndiges vorbeilaufen, fernsehen und Telefonluten macht ein Kaninchen unruhig und nervs, da das Kaninchen Gehr viel sensibler ist als das des Menschen. Zugluft sollten sie unbedingt vermeiden, am besten Sie berprfen den Standort mit einer brennenden Kerze, denn dem eigenen Gefhl ist dabei nicht unbedingt zu vertrauen.

Der Kaninchenkfig

Die im Zoohandlungen erhltlichen Kfige sind auf die Bedrfnisse des Kaninchens ausgelegt und somit auch geeignet. Bei einem Einzeltier sollte der Kfig ca. 110 x 60. Im Kfig sollte natrlich in der Hhe etwas hher sein als das Tier selbst, damit es auch etwas Spielraum mit den Ohren hat. Bei 2 Tieren sollte der Kfig ca. die doppelte Gre haben. Damit die Tiere nicht zu trge werden, ist diese Grenordnung angebracht. Damit das Einstreu nicht rund um den Kfig verteilt wird, sind hohe Plasikwannen zu empfehlen. Leider nimmt sie auch den kleinen und jungen Kaninchen die Sicht. Wenn Sie gerne basteln, knnen Sie ja dem Kaninchen mit einer Treppe einen Zugang zu einer hheren Ebene gewhren.

Heimtransport und Eingewhnung

Bevor Sie das Tier berhaupt kaufen, sollte in Ihrer Wohnung bereits ein fertig eingerichteter Kfig auf den Neuankmmling warten.

Bei dem Heimtransport gelten immer die selben Regeln:

- Zum Transport sind Plexiglasbehlter mit Gitterdeckel und ein bis zwei Haltegriffen gut geeignet.

- Auerdem sollte es selbstverstndlich sein, da der Transportbehlter mit seinem lebenden Inhalt von Regen, Hitze, Wind und Klte geschtzt wird.

- Wird das Tier nur kurz transportiert (5 bis 20 Min. ) knnen auch die von Zoofachhndler angebotenen Pappschachteln verwendet werden.Die Erfahrung lehrt jedoch, da besonders nagewtige Tiere einen solchen Pappbehlter in wenigen Minuten durchlchern knnen.

- Noch zu erwhnen ist, da das Tier so schnell wie mglich nach Hause gebracht wird.

Auf keinen Fall sollten Sie sich jetzt vor den Kfig setzen und das Tier beobachten. Damit sich das Tier in der neuen Umgebung zurecht findet, sollten Sie das Tier einige Stunden alleine lassen. Wenn der erste Schock vorbei ist, knnen sie mit dem Kaninchen ruhig und liebevoll sprechen, damit es sich an Ihre Stimme gewhnen kann.

Sie sollten das Tier in der Eingewhnungsphase nicht aus dem Kfig nehmen.

Die ersten Tage Wenn das Tier selbst nach Ihrer Aufmerksamkeit sucht und sich selbst bemerkbar macht, knnen Sie es mit Leckerbissen (zB Salatgurke) zum Gitter locken. Wenn sich das Tier ohne Scheu verfhren lt und den Leckerbissen durch das Gitter annimmt, ist der erste Schritt zum zahmen Kaninchen ist somit getan.

Freilauf sollten Sie Ihrem Kaninchen erst gewhren, wenn es auf die Hand kommt.

So wird ein Kaninchen zahm

Nimmt das Kaninchen erst einmal einen Leckerbissen aus der Hand, knnen Sie zum nchsten Schritt bergehen. Strecken Sie die Hand mit dem Leckerbissen in den Kfig und halten Sie die Hand ganz ruhig. Mein Tip: Damit Sie nicht wie ein Riese wirken und bedrohlich aussehen, versuchen Sie mit dem Kaninchen auf gleicher Augenhhe zu sein. Das Tier mu sie ber den Geruch kennenlernen und sie akzeptieren. Hat das Tier die Scheu von Ihrer Hand verloren, probieren Sie ganz vorsichtig, ob sie es nicht direkt aufnehmen knnen. Sprechen Sie dabei ganz ruhig zu dem Tier. Da Kaninchen sehr neugierig sind, sollte das nach einigen Anlufen ohne weiteres funktionieren. Damit Sie dem Kaninchen ohne Schwierigkeiten Auslauf gewhren knnen, mu die Hand fr das Tier selbstverstndlich sein. Sonst kann es zu Schwierigkeiten kommen, diese Tiere sind sehr leicht zu erschrecken und das kann zu einem Problem bei der Rckkehr in den Kfig werden.

Hochheben und richtig tragen

Solange man noch ein Jungtier hat ist das Hochheben kein Problem. Eine Hand hlt das Hinterteil und die andere Hand ober dem Rcken, so knnen Sie sicher gehen, das es sich nicht in die Tiefe strzt. Wird das Kaninchen lter und somit auch grer, sollte man eine andere Technik verwenden.

Vorsichtig sollten Sie das Kaninchen hinter den Ohren am Nackenfell nehmen und schieben Sie die andere unter das Kaninchen. So vermeiden Sie, da das ganze Gewicht nur vom Nackenfell gehalten werden mu. Anschlieend knnen Sie das Kaninchen auf ihren Arm setzen und von unten sttzen. Beim schmusen sollten Sie es immer so absttzen, damit Sie keinen Absturz riskieren.

Von der Nase bis zu den Ohren und dahinter gestreichelt zu werden, ist fr Kaninchen eine richtige Wohltat.

Kinnpartie und die Unterseite des Bauches sollten nicht gestreichelt werden, da knnen Kaninchen nicht leiden. Was Ihr Kaninchen fr Streicheleinheiten bevorzugt, merken Sie aber auch recht flott. Ihr Kaninchen wird es Ihnen danken, wenn Sie viel mit ihm schmusen. Es kann auch vorkommen, da auch Sie Anerkennung finden, indem Sie das Kaninchen ableckt oder sanft an Ihnen knabbert. Sie knnen Ihr Kaninchen "dressieren" (zB Mnnchen machen) Ein Leckerbissen wirkt bei einem Hrdenlauf Wunder.

 

 

Gefahren whrend des Auslauf

Gefahren
Auswirkungen
Vermeiden der Gefahr
Tischgegenstnde Durch das Annagen von Obsttellern, Zigarettenkippen Verdauungsstrungen und Tod Tischgegenstnde entfernen
Reinigungsmittel, Medikamente oder Chemikalien Vergiftungen, oft ttlich, Vertzungen nicht mehr behebbare Verdauungsstrungen Wie bei Kleinkindern unerreichbar aufbewahren
Schrnke, Tren Verletzungen durch einzwicken, einsperren Schrnke nicht ffnen, Tier im Blick haben
Zimmerpflanzen Starke Magenkrmpfe, Verletzungen an Kakteen Auer Reichweite bringen
Kabel Tod durch Stromschlag beim Annagen Kabel verdeckt verlegen, freiliegende Kabel nicht unter Strom halten, ablenken
Kche Verbrennungen an Kochplatten, offene Wunden durch Messer Kchenverbot erteilen

Sauberkeit

Ein Kaninchen ist sehr lernfhig. Es kann erlernen, in seinen Kfig zurckzukehren um dort sein Geschft zu verrichten. Wenn das Kaninchen aber mehrere Zimmer zur Verfgung hat whrend seines Auslaufes, ist es mglich eine Toilette mit Katzenstreu immer am selben Ort aufzustellen.

Wenn sie bereits alten Kot ins Klo legen, findetdas Kaninchen seine Toilette eher, durch den Geruch.

Garten, Terrasse oder Balkon

Balkon/Terrasse: Falls Sie einen Garten, Balkon oder eine Terrasse haben, knnen Sie Ihr Kaninchen zur Abwechslung auch mal dort Auslauf gewhren. Sorgen Sie aber davor dafr, da Sie alle Ritzen zwischen der Balkonrstung und dem Boden verschlieen. Damit sich das Kaninchen keine Erkltung einfngt, sollten Sie den kalten Boden mit einer Wolldecke abdecken. Da sie sich auch durch die Temperaturschwankungen leicht erklten knnen, sollten Sie nachts darauf verzichten. Pralle Sonne ist fr das Tier gefhrlich. Wenn Sie das Tier nach drauen lassen, sorgen Sie fr einige schattige Pltze. (zB. Kfig mit Handtuch abdecken).

Garten: Wenn Sie ein geschickter Bastler sind knnen Sie Ihrem Kaninchen ein wunderschnes Gehege bauen.

Ganzjhrig Kaninchen im Freien halten

In der Zoohandlung erhlt man auch spezielle Kfige fr Kaninchen die im Freien das ganze Jahr ber leben. Diese Kfige sind aus dickerem, stabileren und imprgnierten Holz, immerhin mu der Kfig die unterschiedlichen Wetterbedingungen standhalten. Er sollte mit Einstreu und einer dickeren Schicht Stroh zum Wrmen versehen sein.

Gnstig wre es wenn der offene Teil des Kfigs in Richtung Osten zeigen wrde, damit einige Sonnenstrahlen den Kfig erhellen. Aber wegen der Gefahr eines Hitzschlages fr das Kaninchen sollte er nicht in der prallen erbarmungsloser Mittagssonne stehen. Natrlich mu man einen Kaninchen auch unter diesen Bedingungen Futter, Wasser und von Zeit zu Zeit Auslauf gewhren.

Um ein Tier daran zu gewhnen, das ganze Jahr im Freien zu verbringen sollten, sie es im Frhling wenn es warm ist in den Garten setzen, sollten es aber ber die Nacht wieder in den gewohnten Kfig im Haus bzw. in die Wohnung mitnehmen.

  - Ernhrung
    > Futter
    > Leckerbissen
  - Krankheiten
    > Myxomatose
    > RHD
    > Durchfall
    > Verstopfung
    > Erkltung
    > Trommelsucht
 

 

Einzel- oder Paarhaltung?

Auch Kaninchen sind Rudeltiere, deshalb fhlen sie sich auch im Rudel am wohlsten. Es sollten deshalb auch immer mindestens 2 Tiere gehalten werden. Ist der Kfig gro genug, drfte es keinerlei Probleme mit sich bringen. Ein Einzeltier wird allerdings schneller zahmer als ein Tier im Rudel. Allerdings braucht es wesentlich mehr Zuwendung, damit es gengend abgelenkt ist und seine "Spielkameraden" nicht vermit. Sie knnen es ja anfnglich mit einem Einzeltier probieren und dann sehen Sie wie Sie damit zurechtkommen.

Mnnchen oder Weibchen

Bei einem Prchen (mnnlich und weiblich) mssen Sie allerdings bedenken, da es mehrmals im Jahr mit Nachwuchs gibt. Eine Mglichkeit wre das Mnnchen sterilisieren zu lassen. Dies ist ab 4 Monaten mglich. Sie unterlassen es ihre "Duftmarken" im ganzen "Revier" zu verteilen, mglicherweise wird es auch ausgeglichener oder ruhiger.

2 Weibchen verstehen sich sehr gut miteinander und es gibt keine "Duftmarken" die unangenehm in die Nase steigen knnen.

Bei 2 Mnnchen kann es im Erwachsenenalter dazu kommen, da sie Rangordnungskmpfe ausfechten. Auerdem ist die Geruchsbelstigung wesentlich hher als bei Weibchen.

Ein Geschwisterprchen (Weibchen), also Tiere aus einem gemeinsamen Wurf. Sie haben sich daran gewhnt miteinander zu leben.

  - Ernhrung
    > Futter
    > Leckerbissen
  - Krankheiten
    > Myxomatose
    > RHD
    > Durchfall
    > Verstopfung
    > Erkltung
    > Trommelsucht
 

 

 

Das Grundfutter

Da der Vitamingehalt im Futter sehr schnell abnimmt sollte man sich keinen Futtervorrat fr ein Jahr anlegen, sondern hchstens fr 2 Monate. Es hat jede Zoohandlung und fast alle Supermrkte eine Futtermischung fr Kaninchen im Bestand. Die Menge die das Tier tglich braucht, finden Sie schnell selbst hinaus. Wenn sich Ihr Kaninchen nur von den "Leckereien" ernhren mchte und die Pellets verschmht, brauchen Sie Nerven. Es kann schon mal passieren, das es in den Hungerstreik tritt. Aber haben Sie etwas Geduld und starke Nerven, Ihr Tier wird es Ihnen danken.

Am besten ist es, wenn man sich an einen Ftterungsrythmus hlt, das Tier wartet dann schon freudig auf Sie. Am besten morgens Trockenfutter und Pellets und abends dann Grnfutter. Da Grnfutter auf die Verdauung schlgt, ziehe ich es vor, das Tier nach dem Auslauf zu fttern.

Heu und anderes Grnfutter

Grundnahrung ist auch das Heu. Futterheu finden sie in jeder guten Zoohandlung. Sie mssen darauf achten da das Heu trocken gelagert ist. Ist es einmal feucht, bilden sich schnellstens gefhrliche Bakterien und das Heu wird unbrauchbar.

Was eignet sich als Grnfutter:
Lwenzahnbltter, Gras, Huflattich, Brenklau, Wegerich, pfel, Broccoli, Petersilie, Paprika, Salatgurke. Mhren, Spinat.

Grnfutter immer abwaschen, danach abtrocknen. Auf keinen Fall na verfttern. Bitte beachten Sie, das sie nicht in der Nhe von stark befahrenen Straen pflcken, denn dieses Grnfutter hat viele schdlichen Keime.

  - Ernhrung
    > Futter
    > Leckerbissen
  - Krankheiten
    > Myxomatose
    > RHD
    > Durchfall
    > Verstopfung
    > Erkltung
    > Trommelsucht
 

 

  - Ernhrung
    > Futter
    > Leckerbissen
  - Krankheiten
    > Myxomatose
    > RHD
    > Durchfall
    > Verstopfung
    > Erkltung
    > Trommelsucht
 

 

 

 

 

Knabberspa

In den meisten Zoohandlungen erhalten Sie auerdem Knabberstangen und viele andere Leckerbissen. Natrlich brauchen Sie sich gar keine Sorgen bez. der Vertrglichkeit zu machen, da die Krcker auf Ihr Kaninchen abgestimmt wurde.

Kaninchen haben stndig nachwachsende Zhne, mssen Sie Ihrem Tier Mglichkeiten geben diese abzuwetzen. ste von Obstbumen eignen sich hervorragend dafr. Die Rinde finden sie besonders lecker. Auch hartes Brot und Knckebrot ist empfehlenswert.

  - Ernhrung
    > Futter
    > Leckerbissen
  - Krankheiten
    > Myxomatose
    > RHD
    > Durchfall
    > Verstopfung
    > Erkltung
    > Trommelsucht
 

 

 

 

Pat ein Kaninchen zu Ihnen?

Sind alle Familienmitglieder mit einem Kaninchen einverstanden?

Ein Kaninchen kann 8 10 Jahre alt werden, sind Sie bereit solange fr das Tier die Verantwortung zu bernehmen?

Das Kaninchen braucht viel Bewegung und einen groen Kfig. Knnen Sie ein Kaninchen artgerecht versorgen?

Haben Sie genug Platz fr den richtigen Standort des Kfigs?

Kaninchen sind gesellige Tiere und brauchen Liebe und Zuwendung. Haben Sie genug Zeit fr dieses Tier?

Kaninchen nagen gerne an Mbeln und Tapeten. Knnen Sie das akzeptieren?

Wer versorgt das Tier im Urlaub?

Um sicher zu gehen, da sie nicht gegen Tierhaare allergisch sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um das abzuklren

Wrden die Tierarztkosten gesichert sein, wenn Ihr Tier erkrankt?

Kaninchen und andere Heimtiere

Sehr gut versteht sich ein Kaninchen mit einem Meerschweinchen. Allerdings besteht die Mglichkeit, da es das Meerschweinchen verfolgt und aggressiv wird. Normalerweise verstehen sich diese Tiere prchtig miteinander. Allerdings sieht ein mnnliches Kaninchen das Tier als Sexualpartner an, das kann natrlich auch zu Reibereien fhren. Aber Sie werden Ihr Kaninchen gut genug kennen, um entscheiden zu knnen, ob ein Meerschweinchen ein geeigneter Kamerad ist.

Damit der Hund das Kaninchen nicht als Beute sieht, sollte Ihr Kaninchen im Verhalten ruhig sein und nicht schreckhaft von einer Ecke in die andere Ecke des Wohnzimmers hoppeln. Natrlich kommt das auch auf Ihren Hund an.

So hnlich ist es auch bei Katzen . Sie sind recht eigenwillig und akzeptieren ihren Nebenbuhler kaum.

Wichtig: Auf alle Flle sollten Sie Hunde oder Katzen nie alleine mit dem Kaninchen lassen. Auf den ersten Blick sieht das vielleicht friedlich aus, aber es kann bse enden.

Kinder und Kaninchen

Meiner Meinung nach sind Kaninchen optimale Spielkameraden fr Kinder. Da ein Kaninchen ein geselliges Tier ist, das Schmusen und Streicheln zu schtzen wei. Je mehr man sich mit dem Tier beschftigt, um so schneller erlernt es kleine Kunststcke und Dressuren. Je mehr man sich mit dem Tier beschftigt um so besser kennen Sie das Tier, auerdem wird das Tier natrlich auch zutraulicher.

Allerdings sollten Sie aufpassen, das dem Tier kein Leid zugefgt wird, denn kleine Kinder verstehen kaum, das es schmerzhaft sein kann, es an den Ohren zu ziehen. Auerdem kann es passieren, das Ihr Kind nicht die Ausdauer hat, das Tier Jahr fr Jahr zu pflegen, notfalls mssen Sie eingreifen.

  - Ernhrung
    > Futter
    > Leckerbissen
  - Krankheiten
    > Myxomatose
    > RHD
    > Durchfall
    > Verstopfung
    > Erkltung
    > Trommelsucht
 

 

 

 

 

Kaninchenhile sterreich

 

Kaninchenfoto des Monats


Kaninchenfoto des Monats

 

Foto des Monats Jnner 2002


Kaninchenalbum

 

 

Foto des Monats Februar 2002


Kaninchenalbum
nchstes

Foto des Monats Mrz 2002


Kaninchenalbum
nchstes

 

Foto des Monats April 2002


Kaninchenalbum
nchstes

 

Foto des Monats Mai 2002


Kaninchenalbum
nchstes

Foto des Monats Juni 2002


Kaninchenalbum
nchstes

 

Foto des Monats Juli 2002


Kaninchenalbum
nchstes

Foto des Monats August 2002


Kaninchenalbum
nchstes

 

Foto des Monats September 2002


Kaninchenalbum
nchstes

 

 

Foto des Monats Oktober 2002


Kaninchenalbum

 

Foto des Monats November 2002


Kaninchenalbum
nchstes

 

Foto des Monats Dezember 2002


Kaninchenalbum
nchstes

 

Foto des Monats Jnner 2003


Kaninchenalbum
nchstes

 

 

Foto des Monats Februar 2003


Kaninchenalbum
nchstes

 

 

Foto des Monats Mrz 2003


Kaninchenalbum
nchstes

 

Foto des Monats April 2003


Kaninchenalbum

nchstes

 

Foto des Monats Mai 2003


Kaninchenalbum

 

 

 

BILDER REIHE START --> BILDER REIHE STOPP --> BILDER REIHE START --> BILDER REIHE STOPP --> BILDER REIHE START --> BILDER REIHE STOPP --> BILDER REIHE START --> BILDER REIHE STOPP -->
Whlen Sie das gewnschte Kartenmotiv aus

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Absender   Empfnger
Name    Name 
Email    Email 
 
Geben Sie Ihre Nachricht ein
< name=nachricht rows=6 cols=55>
 
Kartenvorschau
 
script by artmedic webdesign

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!